Combat Medical Care Conference

05.07.2023 - 06.07.2023
Save the Date
Allgemeine Hinweise
Call for Abstracts

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Combat Medical Care Conference steht erneut unter dem Veranstaltungsmotto “all in” in den Startlöchern.

Die Deutsche Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e.V. (DGWMP) möchte Sie einladen, Ihre Firma, Dienstleistung oder Produkte auf der CMC-Conference am 5. und 6. Juli 2023 zu präsentieren.

Für die wissenschaftliche Leitung einer der größten Zusammenkünfte für die Expertise der sanitätsdienstlichen taktischen Medizin außerhalb der USA konnten wir erneut das Team um Herrn Oberfeldarzt Dr. med. Florent Josse und Frau Oberfeldarzt Daniela Lenard vom Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin und Schmerztherapie, gewinnen.

Unsere Präsenzveranstaltungen lockten in den Jahren 2014, 2016 und 2018 im Schnitt 1300 Teilnehmer aus über 30 Ländern in das beschauliche Ulm. Selbst unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie blieben wir 2021 virtuell für Sie am Ball und boten der taktischen Medizin eine virtuelle Plattform.

Merken Sie sich dieses Datum schon mal vor!

Ausführliche Informationen zu Veranstaltungsort, Optionen und Vertragsdetails folgen in den kommenden Monaten über Ihre Ansprechpartner der Wehrmedizinischen Kongress- und Fortbildungsgesellschaft mbH.

 

Ihr CMC-Conference Team

Veranstalter:

Deutsche Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V.
Neckarstraße 2a
53175 Bonn
Tel.: 0228 632420
E-Mail: bundesgeschaeftsstelle@dgwmp.de
www.dgwmp.de

 

Vertragsoptionen und Vertragsdetails, technische und vertragliche Absprachen:

Wehrmedizinische Kongress- und Fortbildungsgesellschaft mbH
Marc-Andreas Giebeler
Veranstaltungsmanagement
Wehrmedizinischen Kongress- und Fortbildungsgesellschaft mbH
Neckarstraße 2a, 53175 Bonn
Telefon: 0228 53684662
Fax: 0228 698533
E-Mail: kongressgesellschaft@dgwmp.de

 

Hauptverantwortlicher für Organisation und Vertragsverhandlungen:

Peter Katzmarek
Geschäftsführer
Wehrmedizinische Kongress- und Fortbildungsgesellschaft mbH
Neckarstraße 2a
53175 Bonn
Telefon: 0228 632420
Fax: 0228 698533
E-Mail: kongressgesellschaft@dgwmp.de
www.dgwmp.de

 

Inhaltliche Fragen und wissenschaftliche Absprachen:

Oberfeldarzt Dr. Florent Josse
Oberstabsarzt Daniela Lenard

E-Mail: office_2023@cmc-conference.de
Web: www.cmc-conference.de

Team: Oberstabsarzt Dr. Bernhard Abouid, Oberstabsarzt Dr. Antje Scheer und Oberstabsarzt Dr. Katja Schneider

Bundeswehrkrankenhauses Ulm
Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin und Schmerztherapie
E-Mail: exhibitor_2023@cmc-conference.de

 

 

DGWMP-Vorteil bei Buchung bei der Deutschen Bahn
Gerne möchten wir Sie auch auf das gemeinsame Angebot der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V. und der Deutschen Bahn hinweisen.
Buchungen unter https://www.veranstaltungsticket-bahn.de/?event=4371&language=de

Abstracts | Vorträge

2023 wird die Combat Medical Care Conference am 05.-06.07. wieder unter der fachlichen Leitung des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, Klinik für Anästhesie Notfall- und Intensivmedizin stattfinden.

Call for Abstacts

Der Kongress bietet die Möglichkeit für alle an der Versorgung Beteiligten Ihre Ergebnisse und Erfahrungen als Poster oder Vortrag zu präsentieren. Das Programm Komitee wird nach einem anonymen Review-Prozess über die Art der Präsentation entscheiden und den Erstautor informieren. Die Anzahl der Vorträge und Präsentationen ist limitiert. Abstracts, welchen Tierversuchen zugrunde liegen, müssen eine entsprechende Zulassung / Genehmigung durch die verantwortliche Ethikkommission vorweisen; analoges gilt für Studien welche Patientendaten enthalten.

Annahme von Beiträgen

Alle Abstracts werden durch das Programm Komitee anonym gereviewed. Die korrespondierenden Autoren erhalten zunächst eine Bestätigung des Eingangs ihrer Arbeit. Nach Abschluss des gesamten Review-Prozesses entscheidet das Programm Komitee über die Art der Präsentation (Vortrag oder Poster) und informiert den korrespondierenden Autor.

Sprache

Die Konferenzsprachen sind deutsch und englisch. Autoren deutschsprachiger Beiträge werden gebeten bis zum 01.04.2023 zusätzlich ein englischsprachiges Abstract zu Verfügung zu stellen.

Abgabetermine

Abstracts müssen bis zum 01.04.2023 elektronisch eingegangen sein. Bitte reichen Sie Ihren Beitrag mit Hilfe unseres Kontaktformulars ein und verwenden als Empfänger „Abstracts“ mit folgende Gliederung: eigenername.titel.CMC2023.doc.

Einreichung von Abstracts | Vorträgen zu den Themen:

  • Präklinische Versorgung von Verwundeten auf allen Versorgungsebenen des Militär und der Polizei
  • Blutstillung (präklinisch, Schockraum, Gerinnungsmanagment, chirurgisch)
  • Versorgung unter extremen Bedingungen (z.b. Höhenmedizin/ Hypothermie)
  • MedEvac / StratAirMedEvac
  • Schockraumanagement von „combat related injuries“
  • Damage Control Resuscitation / Surgery
  • Operative Versorgung von „combat related injuries“ auf den Versorgungsebenen Role 2, Role 3, Role 4
  • Forschungsprojekte (NATO Research)
  • SOST (Special Operations Surgical Team)
  • lessons learned
  • Meet the experts
  • Ausbildung und Training „train as you fight“
  • Fallberichte aus den Bereichen EH-B, CFR, RettAss
  • Themen für die separaten Sitzungen der TEMS, CFR, EH-B, RettAss