Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

17. Notfallsymposium

15.10.:07:00 - 17:30

 

17. Notfallsymposium – Herausforderungen und Bewährtes

 

 

 

 

Flyer downloaden

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kameradinnen und Kameraden, Kolleginnen und Kollegen,

zum 17. Notfallsymposium der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V. darf ich Sie herzlich in das Robert Dannemann Forum nach Westerstede einladen. Dies gilt wie immer allen aus dem In- und Ausland, die zur „Blaulicht-Connection“ gehören: Sanitätsdienst der Bundeswehr, Feuerwehr, Rettungsdienste, Polizei des Bundes oder der Länder sowie Hilfsorganisationen. Seien Sie uns alle willkommen. Sie alle bereichern durch Ihre Beiträge und Ihre Anwesenheit dieses Symposium.  Auch wenn die Corona-Krise dazu geführt hat, dass in diesem Jahr viele Veranstaltungen ausgefallen sind oder in das nächste Jahr verschoben wurden, halten wir dennoch an unseren Planungen für diese wichtige Veranstaltung in Westerstede, der Heimat eines unserer fünf Bundeswehrkrankenhäuser, fest. Ich darf schon heute für Verständnis bitten, dass diesmal vieles anders sein wird. Wir haben ein strenges Hygienekonzept entwickelt. Wir werden Abstand halten müssen und das kameradschaftliche Miteinander wird sich auch von dem in den vorherigen Jahren unterscheiden. Deutschland hat bisher dieser Krise getrotzt, allerdings nur wegen dieser strengen Auflagen.

Die fachliche Fortbildung soll trotzdem nicht zu kurz kommen. Eine ansprechende Zahl von Vorträgen zu den unterschiedlichsten Themen steht erneut zur Auswahl. Wir werden Vorträge zur Philosophie der Rettung ebenso hören wie zur Palliativmedizin im Rettungsdienst. Weitere Themen sind das Thoraxtrauma, der HNO-Notfall oder der von allen gefürchtete Kindernotfall. Wir werden einen Einblick in den Alltag der Großleitstelle Oldenburg erhalten.

Ich freue mich besonders, dass wieder das Thema Stress und Stressbewältigung Aufnahme in das Programm gefunden hat und bin gespannt auf den Bericht über eine Extremsituation im Gefecht.

Ich hoffe, trotz aller Beschränkungen, auf rege Beteiligung und darf ausdrücklich unsere jüngeren Teilnehmer, ob ärztlich oder nichtärztlich, ob flecktarn oder zivil, ermuntern, neugierig zu sein, das Wort zu ergreifen, in die Diskussion einzusteigen und Ihre Meinung kund zu tun, so dass dieses Symposium lebendig wird. Wo sonst kann man im Alltag barrierefrei außerhalb des eigenen gewohnten Umfelds so diskutieren, wenn nicht bei unserer Gesellschaft?

Nutzen Sie darüber hinaus die Gelegenheit, die Industrieausstellung zu besuchen und erleben auch dort die Innovationen auf dem riesigen Gebiet der Notfallmedizin. Seien Sie interessiert an allem Neuen. Auch die Aussteller freuen sich über Ihr Interesse.

Im Namen der DGWMP e. V. freue ich mich sehr auf Ihr Kommen und danke herzlich allen, die trotz aller Unsicherheiten ihre Zeit und ihr Engagement in das Gelingen dieser traditionellen Veranstaltung investiert haben.

Ihr

Dr. Stephan Schoeps
Generalstabsarzt
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V.

Aufgrund der durch die Corona-Pandemie bedingten räumlichen Auflagen ist eine Anmeldung in diesem Jahr leider nicht mehr möglich.

Wir bitten um Verständnis.

Donnerstag, 15.10.2020

07.00 Uhr
Öffnung der Anmeldung
Möglichkeit für Kaffee und Brötchen

08:30 – 09:00 Uhr
Grußworte/Eröffnung

Grußwort und Eröffnung
FltlArzt Dr. Klaas Oltmanns
Bundeswehrkrankenhaus Westerstede

Grußwort
Michael Rösner
Bürgermeister von Westerstede

Begrüßung der Gäste und organisatorische Hinweise durch den Vorsitzenden des Arbeitskreises Gesundheitsfachberufe
OStBtsm Frank Lukoschus

09:00 – 09:30 Uhr
Palliativmedizin und der Rettungsdienst – Ein Widerspruch?
Lehr, Westerstede

09:30 – 10:00 Uhr
Philosophie der Rettung
Weßling, Westerstede  

10:00 – 10:30 Uhr
Kaffeepause/Besuch der Industrieausstellung

10:30 – 11:00 Uhr
Bericht aus dem Alltag der Großleitstelle Oldenburger Land
Leenderts, Oldenburg

11:00 – 11:30 Uhr
NATO Special Operations Combat Medic Course – Ein Erfahrungsbericht
Knoche, Leer

11:30 – 12:00 Uhr
Analgesie im Rettungsdienst – Eine Gegenüberstellung von Ausbildung und Anwendung ÄLRD in angeschlossenen Kommunen
Reens/Kück, DRK Hude

12:00 – 13:00 Uhr
Mittagspause – Möglichkeit der Teilnahme am Mittagessen gegen Kostenbeitrag
/Besuch der Industrieausstellung

13:00 – 13:30 Uhr
Sepsis in der Präklinik – Was ist neu, was können wir tun?
Assmann, DRK Hude

13:30 – 14:00 Uhr
Der ITW im Einsatz unter CORONA-Bedingungen – Fallberichte
Otto, Westerstede

14:00 – 14:30 Uhr
Der HNO-Notfall
Pallaschke, Westerstede

14:30 – 15:00 Uhr
Beirut in der zweiten Revolution
Kues, Leer

15:00 – 15:15 Uhr
Kaffeepause
/Besuch der Industrieausstellung

15:15 – 15:45 Uhr
Stress und Stressbewältigung – Gar nicht so abstrakt, oder?
Varn, Weißenfels

15:45 – 16:15 Uhr
Erleben einer Extremsituation im Gefecht – Ein Einsatzbericht
Hölzle, Donaueschingen

 

Ab 17:30 Uhr besteht beim Grünkohlessen im Hotel „Altes Stadthaus“, Albert-Post-Platz 21, 26655 Westerstede, die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

 

Programmänderungen vorbehalten.

Veranstalter:
Deutsche Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V.
Bundesgeschäftsstelle – Karl-Wilhelm-Wedel-Haus
Neckarstraße 2a – 53175 Bonn-Plittersdorf
Tel.: 0228 632420 – Fax: 0228 698533
E-Mail: bundesgeschaeftsstelle@dgwmp.de
www.dgwmp.de

 

Anfahrt:

Mit der Bahn: Bahnstrecke Oldenburg-Leer, Bahnhof Westerstede/Ocholt.

Mit dem PKW: Über die A 28 aus Richtung Oldenburg kommend, Abfahrt Westerstede. Aus Richtung Leer kommend, Abfahrt Westerstede West.

Parkplatzsituation: Parkplätze stehen am Dannemann Forum zur Verfügung. Bitte geben Sie in das Navigationsgerät „Norderstraße“ ein. Sollten die Parkplätze belegt sein, steht ein weiterer Parkplatz zur Verfügung (Navi: Albert-Post-Platz) in ca.
600 m Entfernung.

 

Anmeldeschluss:
Nicht vorgesehen. Es ergeben sich aber aktuell Einschränkungen der möglichen Teilnehmerzahl durch die Corona-Pandemie.
Ein Hygienekonzept liegt vor.

 

Anmeldungen/Informationen:
Vorsitzender Arbeitskreis Gesundheitsfachberufe in der DGWMP e. V.
Oberstabsbootsmann Frank Lukoschus
Mobil: 0162 9729930
Fax: 0228 698533
E-Mail: bundesgeschaeftsstelle@dgwmp.de
www.dgwmp.de

Kostenbeiträge:

– Für die Teilnahme am Symposium fallen keine Gebühren an.
– Für die Teilnahme an der Mittagsverpflegung wird ein Beitrag in Höhe von € 4,50 p. P. erhoben.
– Grünkohlessen im Anschluss ab ca. 17:30 Uhr gegen einen Beitrag von € 15,00 p. P. (exkl. Getränke).

 

Zertifizierung:
Das 17. Notfallsymposium wird von der Ärztekammer Niedersachsen zertifiziert.

Sponsor:

Fehling Instruments GmbH & Co, KG

 

 

Aussteller:

 

BERLIN-CHEMIE AG (Standmiete 800,00 EUR)

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

IVF HARTMANN AG

Kimetec GmbH

Löwenstein Medical GmbH & Co. KG

medical ECONET GmbH

MEDI-KING Medical Trading GmbH

Medisize Deutschland GmbH

Ofa Bamberg GmbH

SERAG-WIESSNER KG

WERO GmbH & Co. KG

X-cen-tek GmbH & Co. KG

Details

Datum:
15.10.
Zeit:
07:00 - 17:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

DGWMP
Arbeitskreis Gesundheitsfachberufe in der DGWMP e. V.

Veranstaltungsort

Robert Dannemann Forum Westerstede
Norderstraße
Westerstede, 26655 Deutschland
+ Google Karte anzeigen