Refresher Intensivmedizin

Wenn Sanitätsoffizieranwärter (Arzt) nach Ihrer Approbation die ersten zwei Jahre in der Klinik tätig sind, führt sie der Weg für 6 Monate in den Bereich Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin; einige absolvieren einen Abschnitt ihrer jeweiligen Facharztweiterbildung in der Intensivmedizin. Für viele ist diese Intensivmedizin mit ihrer fachübergreifenden Komplexität und der dynamischen und lebensbedrohlichen Verläufe ebenso eine äußerste Herausforderung wie die Tatsache, Patienten zu behandeln, deren Leben von medizinischen Geräten abhängt, die selbst komplex sind und die in mindestens ebenso komplexer Weise zusammenwirken.
Im Rahmen ihres klinischen Weiterbildungsauftrages hatte es sich im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg bewährt, für jedes Fachgebiet eine Art Mentor zu etablieren, der dem „Nachwuchs“ bei den ersten Schritten in einem neuen Fachgebiet zur Seite steht. Für die Intensivmedizin waren dieses Flottillenarzt Dr. Maja F. Iversen und Flottillenarzt Dr. Carsten Veit aus der Abteilung X – Anaesthesie, Intensiv- und Notfallmedizin – des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg. Sie hatten dazu ein kleines Handbuch für die „Neuen auf Intensiv“ auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Empfehlungen erstellt, welches den jungen Ärztinnen und Ärzten zum Nachschlagen zur Verfügung steht.

Der Download ist hier verfügbar.